Interessengruppe Europa: Absichtserklärung «Es braucht Werkstätten!»

28. Januar 2016

Internationale Werkstattvertreter haben ein Netzwerk geknüpft, um die politischen Interessen der Werkstätten zu stärken. Vertreter aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Schweden und der Schweiz haben eine Absichtserklärung erarbeitet, um die Notwendigkeit von Angeboten von Werkstätten für Menschen mit Behinderung als Möglichkeit der beruflichen Teilhabe deutlich zu machen.

In der Absichtserklärung halten die Mitglieder der Interessengruppe Europa ihren Willen fest, sich gemeinsam für Werkstätten stark zu machen. Es herrscht Konsens darüber, dass Werkstätten in Europa ein wichtiger Bestandteil der unterschiedlichen nationalen Systeme der beruflichen Teilhabe sind und einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der UN-BRK leisten. Die Unterzeichner wollen sich für Werkstätten als Form des so genannten sheltered employment in Europa einsetzen und ihre Weiterentwicklung im Einklang mit der UN-Konvention vorantreiben. Die Absichtserklärung wurde von allen notwendigen Gremien in den anderen Ländern sowie bei INSOS Schweiz gutgeheissen. Der Titel der Absichtserklärung sowie die Tatsache, dass das Papier nicht zusammen mit Betroffenen erarbeitet worden ist, wurde allerdings teilweise bedauert.

Absichtserklärung