INSOS wehrt sich gegen die Kürzung des Bundesbeitrags an die IV

11. April 2016

Im Rahmen des Entwurfs für ein Stabilisierungsprogramm 2017-2019 schlägt der Bundesrat unter anderem eine Anpassung von Art. 78 Abs. 1 IVG vor: Indem beim Ausgangswert für die Festlegung des Bundesbeitrags an die IV nicht mehr die effektiven Ausgaben der IV der Jahre 2010 und 2011, sondern die um 1,6% gekürzten Ausgaben herangezogen werden, soll der Bundesbeitrag an die IV ab 2018 jährlich um 1,6% gekürzt werden. INSOS Schweiz lehnt diesen Vorschlag ab und plädiert dafür, diese Massnahme zu streichen.

Vollständige Stellungnahme von INSOS Schweiz