INSOS-Präsidentin will in den Gesetzen den Begriff «invalid» abschaffen

09. Juni 2016

Mit ihrer soeben eingereichten Motion setzt sich INSOS-Präsidentin und Nationalrätin Marianne Streiff erneut dafür ein, dass der im Regelwerk der nationalen Gesetzgebung verwendete Begriff «invalid» und die mit ihm verwandten Begriffe ersetzt werden. «Der Begriff 'invalid' ist diskriminierend und zeugt nicht von einer gleichberechtigten Grundhaltung gegenüber Menschen mit einer Behinderung», schreibt Marianne Streiff in der Begründung.

> die Motion im Wortlaut