Erste Bilanz der Attestlehre Assistent/in Gesundheit und Soziales

04. Dezember 2014

Seit 2010 wird die Attestlehre Assistent/in Gesundheit und Soziales (EBA AGS) angeboten. Zeit, aus Sicht der Institutionen für Menschen mit Behinderung eine erste Bilanz zu ziehen und einen Blick in die Zukunft zu werfen. Das wurde im Rahmen des Erfahrungsaustauschs vom 14. November 2014 in Olten getan.

Franziska Graf, Berufsfachschullehrerin an der BFS Winterthur, Urs Brechbühl, Institutionsleiter des Wohnheims Biregg der SSBL Luzern und Annette Hürner, Bereichsleiterin Wohnen des Lukashaus in Grabs berichteten über Ihre Erfahrungen mit der neuen Ausbildung. In den anschliessenden Workshops diskutierten die Teilnehmenden über Chancen und Herausforderungen, hilfreiche Strategien und vermeidbare Stolpersteine während der Ausbildung.

Eine Zusammenfassung der Workshopergebnisse sowie die beiden Erfahrungsberichte aus den Institutionen finden Sie > in der Dokumentation.