Erläuterungen und Empfehlungen zum L-GAV Gastgewerbe

14. August 2014

Der Bundesrat hat im Juni 2013 ein Gesuch zur Änderung des L-GAV Gastgewerbe gutgeheissen. Dieser Entscheid hat die Unterstellung aller Institutionen zur Folge, für deren Mitarbeitende ein Gastronomiebereich zur Verfügung steht. Entsprechend sind die Institutionen nun gefordert, die möglichen Auswirkungen eigenverantwortlich zu prüfen.

Bei dieser Überprüfung möchten wir Sie mit Erläuterungen und konkreten Handlungsempfehlungen gerne unterstützen. Dieses Dokument enthält einen Frageraster, anhand dessen Sie selber beurteilen können, inwiefern der Gastronomie-GAV in Ihrer Institution berücksichtigt werden muss und welche Vorkehrungen Sie für zusätzliche Rechtssicherheit treffen können.

Das Gutachten zum L-GAV Gastgewerbe, das wir vor einem Jahr aufgeschaltet haben, ist weiterhin gültig.

Der L-GAV der Gastronomie bezieht sich auf erwerbsfähige Mitarbeitende. Personen, die eine volle IV-Rente beziehen und eine Integrationsmassnahme der IV in Anspruch nehmen, unterstehen keinem GA, sondern dem IVG (AHV-IV Merkblatt 4.09).