Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Behinderung – die dritte Nationale Konferenz

21. Dezember 2017

INSOS Schweiz unterstützt die gemeinsame Erklärung der dritten und letzten Nationalen Konferenz zur Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Behinderung. Der Verband setzt sich jedoch mit Nachdruck dafür ein, dass die begonnene Arbeit nächstes Jahr fortgesetzt wird. Es besteht weiterhin Handlungsbedarf.

Heute haben die Teilnehmenden der dritten und letzten nationalen Konferenz eine gemeinsame Erklärung sowie Handlungsansätze zur Optimierung der Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Behinderung verabschiedet.

INSOS Schweiz war an der Konferenz mit Geschäftsführer Peter Saxenhofer vertreten und hatte sich zuvor in einer detaillierten Stellungnahme zu den präsentierten Vorschlägen vernehmen lassen.

Massnahmen reichen nicht aus

Der Verband unterstützt grundsätzlich die gemeinsame Erklärung und die darin enthaltenen Schwerpunkte. Die ausgearbeiteten Massnahmen reichen aber nicht aus, um dem im Titel der Konferenz formulierten Thema gerecht zu werden.

Deshalb setzt sich INSOS Schweiz dafür ein, die Anstrengungen der nationalen Konferenz im nächsten Jahr fortzusetzen. Es bietet sich an, die erarbeiteten Handlungsansätze und die in der ersten Konferenz formulierten Ziele weiter zu vertiefen.

Der in Gang gekommene Prozess darf jetzt nicht gestoppt werden.

Medienmitteilung des Bundes zur dritten Konferenz