PRA | Erkenntnisse der Statistik 2020-2021

06.05.2022 / NEWS

Eine neue Statistik liefert Schlüsselzahlen zur PrA im Zeitraum 2020-2021. Diese geben unter anderem Aufschluss über die Anzahl Lernender und wie hoch deren Eingliederungs- und Erfolgsquote sind.

Der Bericht enthält Zahlen zum Schuljahr 2020-2021. Um die Entwicklung der Berufsbildung zu illustrieren, werden ausserdem Statistiken der letzten 5 oder 10 Jahre verwendet.

  • 1 von 5 Absolvent:innen der PrA erhält Zugang zu einer eidgenössischen Berufsbildung.
    In den letzten 5 Jahren hat fast ein Fünftel der Absolvent:innen der beruflichen Grundbildung eine eidgenössische Berufsausbildung (EBA oder EFZ) absolviert. Der kompetenzbasierte Ansatz der PrA eröffnet neue, integrative Wege für die duale berufliche Grundbildung: Er stellt sicher, dass jeder junge Mensch eine Ausbildung erhält.
  • 1'728 Lernende im Schuljahr 2020-2021.
    Die Zahl der Lernenden in der PrA ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Am 31. Juli 2021 haben rund 850 Lernende ein Diplom mit Kompetenznachweis erlangt.
  • 22 Kantone, 280 PrA-Ausbildungsbetriebe und 80 Berufe.
    Ein grosser Teil dieser Ausbildungsbetriebe ist im ergänzenden Arbeitsmarkt tätig. Viele Sozialunternehmen ermöglichen. In Zusammenarbeit mit Betrieben ohne staatlichen Auftrag ermöglichen zahlreiche Sozialunternehmen jungen Menschen eine PrA-Ausbildung im allgemeinen Arbeitsmarkt.
  • Mehr PrA-Absolvent:innen im allgemeinen Arbeitsmarkt.
    29% der Absolvent:innen der beruflichen Grundbildung finden eine Stelle im allgmeinen Arbeitsmarkt, und 17% schaffen den Einstieg in eine EBA-Ausbildung – und finden danach in der Regel eine Anstellung im allgemeinen Arbeitsmarkt.

PrA ist eine sinnvolle Berufsausbildung

Es ist hervorzuheben, dass die Zahl der PrA-Lernenden stetig steigt. Daraus können zwei Schlüsse gezogen werden:

  1. Die PrA nimmt einen unverzichtbaren Platz im dualen System der beruflichen Grundbildung ein.
  2. Eine EBA-Lehre ist für viele Jugendliche nach wie vor unerreichbar. Dies vor allem, weil die Instrumente des Nachteilsausgleichs für Menschen mit Behinderung nicht wirksam genug sind.

Download der PrA-Statistik

Sie können die Statistik als PDF herunterladen – mit allen Details und Illustrationen.

PrA-Statistik herunterladen