PETITION | Geballte Power für Unterstützte Kommunikation (UK)

20.09.2022 / News

Menschen mit eingeschränkter sprachlicher Kompetenz haben ein Recht auf Kommunikation – und damit auf Teilhabe und Selbstbestimmung. Unterstützen Sie die Petition «Eine Stimme für Menschen ohne Lautsprache» und helfen Sie dabei, den Zugang zur Unterstützten Kommunikation (UK) zu gewährleisten.

Recht auf Kommunikation

Teilhabe und Selbstbestimmung sind zentrale Anliegen der UN-Behindertenrechtskonvention. Eingeschränkte sprachliche Kompetenzen erschweren jedoch sowohl Partizipation wie auch den Zugang zur Bildung. Deshalb fordert der Interessensverband «Geballte Power für UK» das Recht auf Kommunikation für alle über die ganze Lebensspanne hinweg ein.

 

Zugang zur Unterstützten Kommunikation

Noch ist der Zugang zur Unterstützten Kommunikation (UK) nicht gesichert. Sei es wegen mangelnder Verankerung in den Ausbildungen von Fachpersonen oder fehlenden fachlichen und finanziellen Ressourcen oder einem unvollständigen Case-Management für Familien und Bezugspersonen.

 

Informationsmaterial und Petition

Kurze Videos in den Sozialen Medien zeigen, wie mit unterstützenden und alternativen sprachlichen Mitteln wie Gebärden, Bilder oder Piktogrammen kommuniziert wird. Und wie damit sprachliche Kompetenzen auch bei Menschen mit umfassenden Beeinträchtigungen überhaupt erst aufgebaut werden können.

Mit Ihrer Unterstützung kann diesem Anliegen Nachdruck verschafft und somit die UN-BRK umgesetzt werden. Auf der Petitionsseite stehen umfangreiche Materialen und Sorglospakete für Standaktionen zur Verfügung.

 

Zur Petition