BILDUNG | Koch EFZ des Gesundheitszentrum Appenzell Innerroden überzeugt an den SwissSkills

27.09.2022 / News

Dass nicht nur in Gault Millau Restaurants hochkarätige Köche ausgebildet werden, sondern auch in unseren Mitgliederinstitutionen, bewies Markus Schmid mit seinem Sieg an den SwissSkills in Bern. Für den Koch EFZ des Gesundheitszentrum Appenzell Innerroden geht’s nun an die Vorbereitung auf die WorldSkills 2024, wo er für die Schweiz um den Weltmeistertitel kämpfen wird.

Damit hat Markus Schmid während des Finaltags nicht gerechnet. «Natürlich habe ich mir das erhofft und mir auch extrem Mühe gegeben», meinte er. Aber es sei nicht alles nach Plan gelaufen, und umso überraschter sei er bei der Siegerehrung gewesen, sagte er im Interview mit der Hotellerie Gastronomie Zeitung. «Ich habe extra ein aufwendiges Programm geplant, da ich herausstechen wollte. Zeitlich war es daher schwierig, alles unterzubringen. Hinzu kamen die Nerven. Es stand sehr viel auf dem Spiel, nicht nur der Schweizer-Meister-Titel, sondern auch die Teilnahme an den World Skills. Und dann waren da noch die vielen Zuschauer, die uns auf die Finger schauten.»

Der Aufwand, den Markus Schmid im Finale auf sich nahm, hat sich gelohnt. Gemäss Chefexperte Daniel Inauen überzeugte der Koch aus dem Kanton Appenzell nicht nur mit seiner Konstanz über den gesamten Wettbewerb, sondern auch durch den Mut, den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen. Inauen zeigte sich beeindruckt von der Leistung der diesjährigen SwissSkills-Teilnehmenden: «Das Niveau war sehr hoch, und die Teilnehmenden motiviert und leistungsstark.» Einige seien während des Wettkampfs geradezu aufgeblüht und immer stärker geworden.

Für Markus Schmid geht es nun an die Vorbereitungen für die WorldSkills 2024, wo er für die Schweiz um den Weltmeistertitel kämpfen wird.

ARTISET gratuliert Markus Schmid zu dieser grossen Leistung und wünscht ihm für seine berufliche Laufbahn alles Gute.

 

Markus Schmid | SwissSkills 2022