ANGEBOT | Wie Arbeitgebende inklusive Arbeitsumfelder schaffen können

26.07.2022 / NEWS

Praxisnahe Angebote fördern die Inklusion von Menschen mit Behinderung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. In den Praxisseminare von Sensability werden Arbeitgebende darin geschult, solche Angebote zu schaffen. Auf was es dabei ankommt, verrät Vorstandsmitglied von Sensability Brian McGowan in einem Interview.

Damit Menschen mit Behinderung ihre beruflichen Potentiale voll ausschöpfen können, müssen Arbeitsplätze inklusiv und barrierefrei sein: Angefangen beim hindernisfreien Zugang zum Arbeitsplatz über die inklusive Personalgewinnung und -führung bis hin zur Betriebskultur.

Diese Voraussetzungen können Arbeitgebende schaffen. Hierzu werden sie in den Praxisseminaren «Inklusiver Arbeitsmarkt» von Sensability geschult. Darin geht es um diese zentralen Themen:

  • hindernisfreie Arbeitsplätze
  • inklusive Führung
  • inklusives Personalmanagement
  • inklusive Betriebskultur

 

Die Schweiz ist in Inklusionsfragen ungeübt

«Wir wollen bei Arbeitgebenden das Bewusstsein wecken, Arbeitsumfelder in ihrem Betrieb inklusiver zu gestalten», erklärt Brian McGowan, Vorstandsmitglied bei Sensability und Experte in eigener Sache. Denn wenn es um die Schaffung inklusiver Arbeitsumfelder geht, gibt es in der Schweiz noch viel zu tun. Auch Organisationen im Gesundheits- und Sozialbereich sind hier gefordert!

Warum die Schweiz in Inklusionsfragen noch so schlecht da steht und wie sich das verändern lässt, erklärt Brian McGowan im Interview. Lesen Sie das ganze Interview auf den INSOS-Blog.
Interview lesen

 

Wer, wann und Wo

Das Kursangebot von Sensability wurde gemeinsam mit den Partnerorganisationen Impulse und id-Geo entwickelt. Es vereint die langjährigen Erfahrungen und Kompetenzen dieser drei Akteure im Bereich «inklusiven Arbeitsmarkt».

Die Seminare finden im Zeitraum zwischen August bis November 2022 in Bern, Zürich und Lausanne statt. 

Praxisseminare von Sensability buchen