Fehlzeitenmanagement: Grundlagen

Ein professionelles Fehlzeitenmanagement (FZM) hat zum Ziel, krankheits- und unfallbedingte Fehlzeiten zu reduzieren. Es beinhaltet das Einführen eines definierten Prozesses mit klaren Zuständigkeiten und systematisch durchgeführten Gesprächen. Bei jeder Fehlzeit und Auffälligkeiten wird hingeschaut, wertschätzend darüber gesprochen und gemeinsam nach Lösungen gesucht. Zusätzlich werden ein Datenmanagement eingeführt und Schnittstellen zu Unterstützungsangeboten festgelegt.

Basis für eine erfolgreiche Einführung ist das klare Commitment der Geschäftsleitung die Fehlzeitensituation anzugehen und die Mitarbeitenden ernst zu nehmen sowie bei Problemen zu unterstützen.

Im Webinar erfahren Sie, was zu einem systematischen Fehlzeitenmanagement dazu gehört. Insbesondere thematisieren wir Erfolgsfaktoren und die Rolle der Führung. Anhand eines Beispiels erfahren Sie, wie Sie das Vorgehen und die Zuständigkeiten definieren können.

Zielgruppe:

  • Für Betriebe ohne systematisches Vorgehen
  • Betriebe, die das Thema neu anpacken wollen
  • Geschäftsleitung / HR / KOPAS

 

Voraussetzungen für die Teilnahme:

  • Technisch: Computer / mobiles Endgerät mit Mikrofon und Lautsprecher (besser Headset), Kamera; stabiles Internet
  • Motivation: Bereitschaft zur vorgängigen Durchführung des E-Learnings sowie zur aktiven Teilnahme und Austausch von Erfahrungen während des Webinars

 

Weitere Informationen zum Fehlzeitenmanagement finden Sie auf der Website unserer Branchenlösung "INSOS SECURIT".

Anmeldung

Rechnungsadresse

Datum: 10.11.2020
Zeit: 10.30 - 12.00
Preis: kostenlos

Anmeldefrist: 03.11.2020
Anmeldung