Schutzkonzept

INSOS Schweiz und CURAVIVA Schweiz haben für ihre Mitgliedsinstitutionen aus dem Pflege- und Sozialbereich Grundlagen für ihre Schutzkonzepte erarbeitet.

Die Schutzkonzept-Grundlagen von INSOS Schweiz und CURAVIVA Schweiz sollen die Mitgliedsinstitutionen dabei unterstützen, ein eigenes Schutzkonzept zu erstellen oder ihr bisheriges Konzept bei Bedarf zu überarbeiten.

Auf Deutsch:

Grundlagen Schutzkonzept

 Auf Italienisch:

Documento base per il piano di protezione

 

Die Vorgaben

  • Das Schutzkonzept muss sich auf die Vorgaben des BAG und des SECO und ein allfälliges Branchenkonzept abstützen.

 

Beispiele aus der Praxis

Mitgliedsinstitutionen haben uns ihre Schutzkonzepte zur Verfügung gestellt – herzlichen Dank für die Praxisbeispiele!

 

Ethische Reflexionen

Die Umsetzung der Lockerungen ist für die Institutionen anspruchsvoll. Sie müssen im Spannungsfeld von Schutz und Selbstbestimmung Entscheidungen fällen, bei denen sich auch ethische Fragen stellen.

INSOS Schweiz und CURAVIVA Schweiz haben deshalb zusammen mit Expertinnen und Experten zwei Hilfestellungen zum Umgang mit ethischen Fragen erarbeitet. Sie äussern sich zum Umgang mit

  • Besuchsregelungen
  • Menschen mit Demenz (freiheitseinschränkenden sowie medizinischen Massnahmen)

 

Hilfestellung Besuchsregelungen

 

Hilfestellung Demenz